Budapesti, kecskeméti rendelő: +36-20-361-9530

Fremdsprachen und das Stillen

Nyomtatás da: : a: : 2013-08-18 Kommentare : (0)

Einer in der JAMA Pediatrics Zeitschrifft veröffentlichten Studie gemäss, verfügen über längere Zeit gestillte Kinder bis hin zum dritten Lebensjahr über ein besseres Sprachgefühl. Mit sieben Jahren ist ihre Intelligenz sowohl verbal als auch nicht verbal höher als bei anderen Kindern im Durchschnitt

Mandy B.Belfort hat gemeinsam mit ihren Boston Kinderkrankenhaus Mitarbeiter-Kollegen Untersuchungen angestellt,welcher Zusammenhang zwischen der Zeitdauer des Stillens und der Intelligenz der Kinder besteht. Bei einem Wortschatzprüfungstest zeigten die Ergebnisse,dass die länger gestillten Säuglinge mit 3 Jahren bessere Resultate erreichten – siebenjährig hingegen bekamen während eines Intelligenztestes höhere Punktzahlen; gleichzeitig fanden sie allerdings in Verbindung mit Erinnerung und Lernfähigkeit nicht ähnliche Zusammenhänge. Im Allgemeinen sind die Fachleute der Meinung -und die jetzige Recherche und Untersuchung bestätigt die in breiten Kreisen akzeptierte Sichtweise -wonach für die Kinder in den ersten sechs Monaten ausschließlich das Stillen die idealste Ernährungsweise ist. Neben dem Zufüttern sollte, den Möglichkeiten entsprechend, bis zum ersten Lebensjahr mit Muttermilch ernährt werden.

Dr.Tamasi JózsefDimitri A.Christakis, ein  Mitarbeiter im Forschungsinstitut im Seattle Kinderkrankenhaus fügte hinzu,dass die meisten Mütter nach der Geburt des Kindes mit dem Stillen beginnen,allerdings viele nicht fähig wären, über einen  längeren  Zeitraum weiterzumachen. In den Vereinigten Staaten beispielsweise stillen 70 Prozent der Mütter ihre Neugeborenen, aber nur noch 35 Prozent macht dies bis zu einem halben Jahr. Für die Beliebtheit des Stillens würde es eine grosse Hilfe sein, wenn die Arbeitsstelle für die dort arbeitenden jungen Mütter Möglichkeiten sicherstellen könnte zum Stillen, und bestimmt auch weiterläufiger, wenn dass Stillen an öffentlichen Orten gesellschafftlich eine anerkanntere Erscheinung wäre.

Mein Ratschlag für junge Mütter: Das Stillen über lange Zeit ist sowohl für des Kindes seelische Entwicklung, für die Zahnung, für das Immunsystem, und wie oben gesehen auch vom Gesichtspunkt der geistigen Fähigkeitsentwicklung  aus wichtig. Genauso dementsprechend verringert sich die Wahrscheinlichkeit der Allergien, der autoimmunen- und der Verdauungssystem- entzündenden Krankheiten. Schon bei der Geburt kann die Aussichtslosigkeit zum Stillen beginnen, wenn die Mutter den Säugling nicht dann bekommt, wenn sie es möchte, dann nicht gestillt werden kann, wenn das Baby es möchte – sondern nur,wenn die Abteilungsordnung es vorschreibt. Deshalb ist es günstiger, eine solche Geburtsmöglichkeit/Klinik zu wählen, unter welchen die Mutter-Säuglings Beziehung nach der Geburt am wenigsten eingeschränkt wird (rooming in).

[learn_more caption=“medipress“]Qwelle: Medipress Nachrichtendienst[/learn_more]

Cikk nyomtatása

Dr. Tamasi József

Autor

Alle Artikel

Schreibe einen Kommentar

3 × vier =